Überlebende des Angriffs haben neue Tätowierungen

Am Freitag, 13. November 2015, haben Terroristen im Pariser Nachtclub Bataclan ein schreckliches Blutbad angerichtet. Verschiedene Überlebende haben sich zum Gedenken an das Erlebte tätowieren lassen.

Manche Opfer haben die Narben ihrer Wunden mit einem Tattoo bedecken lassen.

Erinnerung

Einem Überlebenden, der Mitglieder eines Opfervereins ist, fiel auf, dass sich verschiedene Überlebende und Hinterbliebene ein Gedenk-Tattoo haben stechen lassen. Zwei Jahre nach dem Attentat wurden Opfer gefragt, ob sie sich mit ihren Tätowierungen fotografieren lassen würden. Von diesen Bildern haben wir ein paar eindrückliche Beispiele für euch gesammelt.

Bataclan Tattoo 1
David Fritz Groeppinger (25) wurde selbst nicht verletzt, er hat sich das Datum des Anschlags in römischen Ziffern auf den Arm tätowieren lassen. / AFP-FOTO / JOEL SAGET
Bataclan Tattpoo 2
Auf dem Tattoo von Nahomy Beuchet sieht man das Datum des Anschlages und den Titel eines Albums der Band Eagles of Death Metal, die an jenem Abend im Bataclan auftrat: Peace, Love, Death Metal. / AFP-FOTO / Eric FEFERBERG
Bataclan Tattoo 3
Fanny verlor ihren Freund Olivier. Sie hat sich den Text “Sometimes you need …to let things go” auf den Rücken tätowieren lassen. / AFP-FOTO / JOEL SAGET
Bataclan Tattoo 4
Stephanie Zarev (44) hat sich an der Stelle, wo sich eine Kugel in ihren Arm gebohrt hat, einen Phönix tätowieren lassen zum Zeichen “dass trotz des Horrors dieses Abends ein neues Leben möglich ist”. / AFP-FOTO / JOEL SAGET
Bataclan Tattoo 5
Ruben lag ein halbes Jahr im Krankenhaus. Er wählte die Worte ‘Fluctuat nec mergitur’, das Stadtmotto von Paris. . / AFP-FOTO / JOEL SAGET
Bataclan Tattoo 6
Ludmila Profit (24) ließ sich ein vierblättriges Kleeblatt, das Wort “fuck” und eine Musiknote stechen. AFP-FOTO / JOEL SAGET
Bataclan Tattoo 7
Laura Levêque (32) wählte eine Raben, eine Sonnenfinsternis und eine Schlange, die sich in den Schwanz beißt. / AFP-FOTO / JOEL SAGET
Bataclan Tattoo 8
Sophie wurde von zwei Kugeln ins Bein getroffen. Sie ließ sich eine “Calavera Catrina” tätowieren, die Symbolfigur des Tages der Toten in Mexiko. / AFP-FOTO / JOEL SAGET